8 Schritte zu einer ansprechenden Jobanzeige (Teil 2)

Weiter geht es mit dem 2. Teil: 5. Beschreibe deinen Wunschkandidaten Achte bei den Anforderungen darauf nicht nach der eierlegenden Wollmilchsau zu suchen, sonst schreckst du viele Kandidaten ab. Unterscheide zwischen den Pflichtanforderungen und den Nice-to-Haves, die du kurz und präzise ausformulierst. 6. Verwende einen Call-to-Action am Ende Ein Call-to-Action ist eine klare Aufforderung zu einer Handlung, wie z.B. „Bewerbe dich jetzt!“ Dadurch fühlt sich der Kandidat direkt angesprochen und die Chance ist höher, dass er sich bewirbt. Vergiss nicht deine Kontaktdaten noch einmal dazuzuschreiben. 7. Vermeide Übertreibungen und leere Floskeln Kreative Jobanzeigen sind wichtig, aber du solltest es vermeiden zu sehr zu übertreiben und Floskeln zu verwenden. Wähle für die Anforderungen und für die Jobbeschreibung Formulierungen, die für den Kandidaten greifbar sind.  8. Sprich mit dem Leser In der gesamten Anzeige solltest du den Leser direkt ansprechen und Phrasen wie „der erfolgreiche Kandidat“ oder „der ideale Bewerber“ vermeiden. Verwende stattdessen das Wort „Du“ oder „Sie“, je nachdem was besser zu deinem Unternehmen passt.

Karriere
  • 8º

Kommentare (0)

Melde dich an oder erstelle ein Konto, um einen Kommentar zu hinterlassen.