Lorena Posch

Lorena Posch

Bloggerin @Gronda

Aperol Spritz – 3 moderne Varianten

Mittlerweile ist der Aperol Spritz überall bekannt. Die Gäste trinken ihn gerne, da er sehr leicht und fein bitter ist. Der klassische Aperol Spritz oder Veneziano besteht aus drei Teilen Weißwein (oder Prosecco), zwei Teilen Aperol und einem Teil Soda Wasser. Serviert mit Eis und einer Orangenscheibe. Hier noch drei weitere spannende Varianten!

● Fruchtig: Dazu in einen Shaker: 3 Himbeeren, 60 ml Aperol, 20 ml Grapefruitsaft, 15 ml Limettensaft und 15 ml Zuckersirup mixen. In ein mit Eis gefülltes Weinglas füllen und mit Prosecco auffüllen. Mit etwas Limettenschale und ein paar Beeren dekorieren.

● Würzig: Für diese Variante 45 ml Cachaça, 20 ml Zitronensaft, 15 ml Aperol, 15 ml Zuckersirup und ein wenig Zimtpulver in einen Shaker füllen und schütteln. In ein Glas mit Eis füllen und mit Soda Wasser aufgießen. Garniert wird dieser Drink mit einer Zitronenscheibe und einer Zimtstange. ● Orangig: Bei diesem Getränk steht die Orange im Vordergrund. Dazu 45 ml Aperol, 20 ml Amaro Montenegro sowie ein wenig Orangenkonzentrat in ein Glas füllen und Eiswürfel hinzugeben. Mit Rosé-Sekt auffüllen und mit Orangenschale garnieren.

Drinks
  • 59º

Comment (2)

Log in or Sign inTo leave a comment.

Probiert Aperol auch mal mit Martini Asti statt Prosecco, das hab ich in Italien mal serviert bekommen, schmeckt ausgezeichnet!

Super danke für den Tipp Marina-Selina