Kevin Fehling

Kevin Fehling

Inhaber / Geschäftsführung @The Table

Die wichtigsten Stationen im Laufe meiner Karriere

Einer der bedeutendsten Stationen war definitiv das Parkhotel Bremen. Dort war ich 1 Jahr als Commis angestellt am Gardemanger und habe zum ersten Mal für einen Sternekoch gearbeitet. Er war zwar ein starker Choleriker, aber er hat die Französische Nouvelle Cuisine beherrscht wie ein junger Gott. Von da an habe ich dann so richtig Blut geleckt.  Danach war ich bei Wahabi Nouri im Restaurant Piment. Er hat mir unglaublich viel Mut gegeben mit unterschiedlichen Aromen, Gewürzen, Ölen und Kräutern zu arbeiten. Von ihm habe ich gelernt keine Angst vor den Kombinationen zu haben, sondern einen gesunden Respekt und das es wichtig ist, dennoch immer an die Gewürzgrenze zu gehen. 

Ein weiterer Schritt brachte mich dann zum Schweizer Uhrwerk, Harald Wohlfahrt. Diese Station ist für mich immer noch ein Muss für junge Köche, die wirklich einen direkten Weg gehen und etwas lernen möchten. Dieses Erlebnis war fantastisch, obwohl ich nicht so lange dort war, da ich schon sehr früh Küchenchef werden wollte.  Mit 27 Jahren war es dann soweit, im Columbia Hotel Casino Travemünde. Dort bekam ich eine super Hardware und Software gestellt, um mich kreativ und stilistisch selbst auf dem Teller finden zu können.  Irgendwann kam dann, gemeinsam mit meinen Sommelier und Restaurantleiter David Eitel, die Idee noch einen Schritt weiter zu wagen. Daher sind wir nach Hamburg gegangen, um dieses außergewöhnliche Konzept The Table zu etablieren.

Career
  • 47º

Comment (0)

Log in or Sign inTo leave a comment.