Employer Branding: 7 Tipps für gute Inhalte

Ich habe hier 7 kurze Tipps für dich, die dir helfen können, guten Content zu erstellen und damit deine Arbeitgebermarke stärken. 1. Verkaufe nicht sondern teile. Gute Inhalte oder Geschichten sollen deine Zielgruppe dazu bringen sich für dich zu interessieren. Es soll also nicht auf Anhieb sichtbar sein, dass du dich verkaufen möchtest. Erstelle authentische Stories über die Unternehmenskultur und gebe einen Einblick hinter die Kulissen. 2. Rede nicht sondern interagiere. Heutzutage ist einseitige Kommunikation einfach nicht mehr wirksam. Setze dich daher mit deiner Zielgruppe auseinander, gehe direkt auf sie zu und interagiere mit ihnen. 3. Sei du selbst. Dein Content muss unbedingt deine Unternehmenskultur und Werte widerspiegeln. Es gibt nichts Schlimmeres, als eine Arbeitgebermarke, die etwas verspricht, das sie nicht halten kann.

4. Beschäftige dich intensiv mit der Zielgruppe. Die Stories die du teilst, sollten für deine Zielgruppe attraktiv sein. Dazu musst du zuerst wissen auf welchen Kanälen oder Plattformen sie sich aufhalten und welche Themen sie interessieren. Gut ist es auch, wenn du dir deinen idealen Wunschkandidaten vorstellst, ihm ein Gesicht und einen Namen gibst. Dann kannst du leichter abwägen, ob die Geschichte nun spannend für ihn/sie ist oder nicht. 5. Sei besser organisiert. Erstelle dir einen Kalender in dem du deinen Content für die nächsten Tage oder Wochen planst. So stellst du sicher, dass du regelmäßig Stories teilst und nicht den Überblick verlierst.  6. Sei nicht berechenbar sondern habe Spaß. Probiere einfach einmal andere Contentarten aus, wie z.B. Infografiken, Bilder mit inspirierenden Zitaten oder präsentiere dein tolles Team. Zeige den potentiellen Kandidaten wie viel Spaß ihr in der Arbeit habt. 7. Hol dir Unterstützung von anderen. Vergesse nie deine Mitarbeiter, denn sie sind deine Markenbotschafter. Bitte sie daher Inhalte zu erstellen und zu teilen, egal in welcher Position sie sind. 

Karriere
  • 8º

Kommentare (0)

Melde dich an oder erstelle ein Konto, um einen Kommentar zu hinterlassen.