Viktoriya Bryksa

Viktoriya Bryksa

Marketing Manager @ELJ

Blauer Wein, der neue Trend?

Noch vor ein paar Jahren würde das Konzept eines “blauen Weines” wie ein schlechter Witz klingen. Auch jetzt reagieren meine Freunde noch immer irritiert, wenn ich Ihnen sage, dass ich eine feine Flasche blauen Wein zu Hause rumliegen habe. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ihr euch gerade die selbe Frage stellt:  “Blauer...was zur Hölle?”. 

Ja genau, richtig gelesen - blauer Wein!    Eine Gruppe Baskischer Unternehmer brachte den ersten blauen Wein vor ein paar Jahren auf den spanischen Markt. Sie wussten damals genau, dass die Zeit für eine neue Art von Wein reif war und mitsamt der Baskischen Universität und Azti Tecnalia (die Forschungsabteilung der Baskischen Regierung) schufen sie GÏk, den ersten blauen Wein. Inspiriert durch die „Blue-Ocean-Strategie“ gelang es Ihnen eine ganz neue Nachfrage zu schaffen.

Aber wodurch bekommt der Wein eigentlich seine blaue Farbe?  Blauer Wein wird aus roten und weißen Trauben hergestellt, allerdings werden natürliche Anthocyane, das sind Farbstoffe aus der Traubenschale, und pflanzliche Indigo-Pigmente beigemischt; so wird er blau. Meine persönliche Verkostungsnotiz: Wie beschreibe ich ihn am besten... er schmeckt jedenfalls nicht wie gewöhnlicher Wein. GÏk hat eine typische Weißweinkonsistenz, in der Nase findet sich ein Mix aus fruchtiger Maracuja und Karamellbonbons. Im Mund ist er süß (also eher lieblich), das macht ihn zum perfekten Wein für Weineinsteiger. Außerdem kann man ihn gut verwenden um mit Cocktail-Ideen herumzuspielen. 

Drinks
  • 41º

Comment (4)

Log in or Sign inTo leave a comment.

Spannend. Habe selbst schon des öfteren mit blauen Wein experimentiert und hat mich bis jetzt jedes mal überzeugt!

Es widerstrebt mir zutiefst dieses "Produkt" als Wein zu bezeichnen. Weintrauben gehören meiner Meinung nach in die Hände von Winzern, nicht von Labortechnikern.