Sebastian Köhler

Weshalb immer alles wegwerfen?

Bis heute kann ich es nicht wirklich verstehen weshalb viele Menschen zahlreiche Zutaten und andere "Abfälle" entsorgen, ohne sich zu informieren was sie vielleicht noch alles damit anstellen könnten. Natürlich wird vielen der Gedanke nicht gefallen sich "Abfall" oder "Dreck" ins Gesicht auf ihre angeblich makelose Haut zu schmieren, jedoch wissen viele auch nicht was für schädliche Chemiebomben sie doch tagtäglich benutzen welche auf lange Sicht noch mehr Schaden anrichten oder keinerlei Wirkung zeigen. Ebenso ist es im Kampf gegen Schädlinge oder Störenfriede. Ich habe es damals schon als Kind oft erlebt das der Nachbar genervt war von einer Katze und direkt Giftköder für Ratten und diverses anderes verstreut hat. Nervig wie ich als Kind war sammelte ich diese heimlich ein und entsorgte sie, jedoch kann man dies leider nicht bei jedem Menschen tun. Um auf das eigentliche Thema zu kommen... hier in diesem Fall möchte ich mal ein Thema aufgreifen welche viele vielleicht nicht kennen oder vergessen haben. Für viele Menschen gehört es zum Alltag dazu das sie ihren Kaffee trinken. Man steht morgens auf, setzt den Kaffee an, genießt ihn vor der Arbeit, auf dem Weg dorthin oder eben auch direkt auf Arbeit, für die meisten Menschen gehört es einfach dazu um in den Tag zu starten bzw. ihn überhaupt ohne Mord zu überstehen. 

Leider entsorgt der Großteil der Menschen auch immer den Kaffeesatz, weil er in ihren Augen einfach nur ein nutzloser Überrest ist, der keinen weiteren Zweck erfüllt oder erfüllen kann. Da liegen sie jedoch verkehrt. Auf den 2 Bildern oben bin ich gerade dabei ihn vorsichtig zu trocknen, dies verhindert das er mir nach einigen Tagen beginnt zu schimmeln, außerdem werde ich ihn hauptsächlich als Dünger nutzen. Kaffeesatz bietet zahlreiche Möglichkeiten um ihn später noch nutzen zu können. Man kann ihn als Dünger unter die Erde mischen, wodurch er nicht nur sehr gut für das ist was wir anbauen, sondern auch Regenwürmer anlockt die den Boden auflockern und viel gutes zurückgeben. Ebenso kann man Kaffeesatz nutzen um Störenfriede wie zB. Katzen fernzuhalten, da der Großteil den Geruch nicht mag und deshalb die Stellen meidet. Ebenso gilt es für Wespen, Schnecken und Ameisen. Man muss nicht immer auf schädliche Chemie zurückgreifen. Wer zB. seit geraumer Zeit nach kosmetischen Alternativen sucht, dem kann ich auch Kaffeesatz empfehlen. Ob man den Kaffeesatz als Peeling, Seife, Haarkur, Gesichtsmaske oder dergleichen nutzt, ist einem selbst überlassen. Mit etwas Olivenöl kann man zB. eine Pasta bzw. Creme anrühren und diese optimal als peeling gegen Cellulite nutzen. Ebenso funktioniert sie auch gut als Gesichtsmaske gegen Schwellungen welche häufig um die Augen herum auftreten oder erfrischt ein wenig die Müde Haut, wer mag kann ja auch ein wenig Honig hinein mischen. Kaffeesatz mit etwas Olivenöl und/oder Kokosöl vermengt, kann man ganz gut als Haarkur verwenden. Eigene Seife herzustellen ist übrigens auch ganz einfach.  Falls einige sich fragen was der Unterschied zu Kosmetikprodukten sein soll, dem kann ich nur sagen, kein Großer, aber es ist gesünder, praktischer und günstiger. Die meisten Kosmetikprodukte beinhalten Koffein um seine erfrischende und belebende Wirkung zu nutzen, dies tut man in diesem Fall auch, nur das wir keine sündhaft teuren Cremes mit diversen anderen chemischen Zusatzstoffen kaufen müssen, sondern uns dem natürlichen Koffein bedienen welches wir auch so gern trinken. Das übrige Koffein im Kaffeesatz ist noch ausreichend genug damit es ebenso viele gute Eigenschaften hervorbringt wie teure Cremes. Reiben wir es zB. als Peeling auf der Haut ein, fördert bereits die leicht raue Oberfläche die Durchblutung und vertreibt Wassereinlagerungen, die gleiche Wirkung liefert das Koffein, wodurch die Zellen mit mehr Sauerstoff versorgt und Dellen bzw. Schwellungen abgebaut werden.

Ingredients
  • 67º

Comment (6)

Log in or Sign inTo leave a comment.

Vielen Dank euch beiden. Nein Susanne, ich bin gelernter Koch mit Leib und Seele. Ich kann nur halbwissen nicht leiden ebenso wie Verschwendung und man kann so viel lernen in alle mögliche Richtungen und Bereiche.

Danke für die super story. Das Peeling werde ich echt mal testen.

Ich hab den Kaffeesatz auch schon mal zum Ausbessern von kleinen Kratzern in dunklen Holzmöbeln verwendet. Funktioniert super 😊