Dominik Lobentanzer

Dominik Lobentanzer

Küchenchef/in @Döllerer's Wirtshaus

Selbstgemacht: Liebstöckelöl

In unserem Signature Dish „Tuxer Wagyu – fermentierter Knoblauch – Dashi-Liebstöckel Fond“ verwenden wir selbstgemachtes Liebstöckelöl. Wie das gemacht wird möchte ich euch hier erklären. ▸ Zuerst blanchieren wir einen Teil des Liebstöckels gemeinsam mit etwas Petersilie. Die Petersiele fügen wir hinzu, damit das Öl ein sattes Grün erhält. ▸ Anschließend mixen wir die blanchierten Kräuter mit neutralem Pflanzenöl und fügen gleichzeitig ein paar frische Blätter Liebstöckel sowie Petersilie hinzu. Während des Mixprozesses wird das Öl bis auf 60 Grad erhitzt. ▸ Damit die Farbe erhalten bleibt wird die entstandene Flüssigkeit direkt in eine Eisschüssel passiert. ▸ Danach füllen wir alles in Beutel ab und frieren diese ein. Beim Auftauen setzt sich das überschüssige Wasser ab und wir erhalten das reine Liebstöckelöl.

Wichtig: bei der weiteren Verwendung unbedingt darauf achten, dass kein Licht an das Öl kommt. Nur so bleibt das satte Grün erhalten. Wir wickeln z.B. Alufolie um unsere Portionierflaschen.

Ingredients
  • 21º

Comment (0)

Log in or Sign inTo leave a comment.