Nina Heste

Nina Heste

Blogger @Gronda

Hornmelone, Horngurke oder einfach: Kiwano

👉 Was ist eine Kiwano? Kiwano oder auch Afrikanische Horngurke oder Hornmelone genannt, ist die Frucht einer afrikanischen Pflanze und zĂ€hlt zu den KĂŒrbisgewĂ€chsen. Der Name Kiwano wurde in den 30er Jahren eingefĂŒhrt, als die Frucht nach Australien und Neuseeland importiert wurde, da sie nach dem Aufschneiden einer Kiwi Ă€hnelt. 👉 Welche Inhaltsstoffe hat eine Kiwano? Kiwano ist reich an Vitamin C und B6. Außerdem beinhaltet sie viel Magnesium, Calcium, Kalium und Eisen. Sie hat sehr wenig Kalorien, viel Wasser und ist entzĂŒndungshemmend. 

👉 Wie schmeckt eine Kiwano? Kiwano schmeckt leicht bitter, sĂŒĂŸ und intensiv. Viele beschreiben den Geschmack als eine Mischung von Gurke und Banane. 👉 Wie bereitet man Kiwano zu? Traditionell wird die Kiwano als Ganzes gegessen, nachdem sie mit anderen GemĂŒsesorten gegrillt oder gekocht wurde. Bei uns wird sie jedoch meistens ohne Schale verzehrt.  Kiwano schmeckt sehr gut pur, mit ein bisschen Zitrone darauf. Sie ist aber auch ideal um einen Fruchtsalat, Joghurt oder Cocktails zu verfeinern. Sehr lecker ist Kiwano Sorbet oder Eis. Oder probiert Kiwano auch einmal in einem Salatdressig aus!

Ingredients
  • 53Âș

Comment (0)

Log in or Sign inTo leave a comment.