Was hat die Begrünung eines Weinberges mit der Qualität der Reben zu tun?

Alle Begrünungen die wir zwischen unseren Reben wachsen haben sind aktiv dort eingesät worden. Sonst würde dort langfristig vor allem Gras wachsen. Wir stimmen mittlerweile die Mischung dieser Begrünung auf jeden einzelnen Wein ab, basierend auf den Effekten die wir jeweils erzielen wollen. Wir überlegen uns, ob wir Schatten und Erosionsschutz haben wollen oder ob wir Pflanzen verwenden wollen, die mit ihren Wurzeln tief im Gestein etwas aufbrechen sollen oder eben nicht.

All diese Dinge müssen auf dem Weinberg abgestimmt werden. Wir versuchen aber auch manchmal nichts einzusehen und überlassen dem Weinberg auch oft selbst die Kontrolle. Wichtig ist einfach hinzusehen und zu schauen, was im Boden los ist. Hier heisst es Augen auf und dabei der Natur viel Spielraum lassen, um sich selbst zu finden.

Weine
  • 20º

Kommentare (0)

Melde dich an oder erstelle ein Konto, um einen Kommentar zu hinterlassen.