GRONDA

GRONDA

Blogger @Gronda

Was muss sich an der Gastronomie ändern? Eure Meinung ist gefragt!

Es wird immer wieder erwähnt, dass sich die Gastronomie und Hotellerie ändern muss, um wieder eine attraktivere Branche zu werden. Die Medien sprechen über einen Fachkräftemangel und die schlechten Bedingungen in der Branche.  👉🏼 Nun möchten wir euch einmal fragen, was sich wirklich ändern muss?  👉🏼 Oder hat sich eurer Meinung nach schon einiges getan? 👉🏼 Wie wird die Gastronomie und Hotellerie besonders für junge Leute wieder attraktiv? Wir sind gespannt auf eure Meinungen zu diesem Thema!

Career
  • 39º

Comment (7)

Log in or Sign inTo leave a comment.

Ich finde es hat sich schon was verändert! Gutes Essen wir von den Gästen mehr geschätzt und sie sind auch bereit für Qualität und Nachhaltigkeit mehr zu bezahlen. Ich liebe meinen Job als Koch und würde ihn für keinen anderen Job auf dieser Welt aufgeben! Ich möchte nicht den ganzen Tag in einem Büro sitzen müssen oder auf einer Baustelle schwere Sachen schleppen. Ich darf als Koch täglich meiner Kreativität freien Lauf lassen und viele Menschen damit glücklich machen!

Es hat sich in der Hinsicht was getan die Leute die schon in der Branche sind glücklicher zu machen sprich " überstunden werden mittlerweile in vielen Betrieben ausgeglichen und es gab eine Tarifvertrags erhöung" aber ich denke nicht das man den Job für junge Leute die sich nicht dazu berufen fühlen attraktiver machen kann da viele einfach zu sehr an ihrem Wochenende hängen das das garnichtmal zu kurz kommt merkt man Dan erst wen man dabei ist

Es hat sich schon viel einiges gändert gute arbeit wird auch gut bezahlt das peoblem was es gibt das es nicht viele jungen leute in der Gastronomie aus halten mann muss schon spass an dem.haben was man macht und das fehlt vielen und

Ich bin sehr kritisch mit den sauberkeit. Das heiss ich habe beobachtet das in viele Restaurants oder Verkauft Stände keine Higiene haben . Sie gehen mit Geld und Essbaren gleichzeitig. Ich glaube das eine mentalität frague ist.

Mal abgesehen, dass dies ein Thema ist, was nicht ausschließlich in der Hand des Gastrounternehmens liegt, wären Markenbildung, neue Ent- und Belohnungssysteme und Teamarbeit auf Augenhöhe gute Ansätze. Regelmäßige neue gemeiname Projekte fördern den Spaß an der Arbeit. Mehr Zahlentransparenz erhöht das Verständnis für Investements, Einsparungen, Potenziale. Letztlich zieht passionierte, junge und kreative Leute doch an was Hip ist. Der Job braucht heute ein Image, das man mit Stolz nach außen trägt. Zudem fand ich es immer schon wichtig, dass sich das Gastgewerbe besser vernetzt. Gemeinsame Bildungsprogramme, Jobrotation, Marketingkampagnen ... das Gegeneinander muss zum Miteinander werden, denn DA sind wir sowieso.

Ich aus der Sicht des Angestellten: Es werden mittlerweile alle zu weich und haben nicht genug Leidenschaft.

Was ich mir wünschen würde, das der Gast mehr Verständnis hat für Fehler, wir sind auch nur Menschen.