Dominik Lobentanzer

Dominik Lobentanzer

Chef de Partie @EinsUnterNull

Geflämmte Bluntauforelle, fermentierter Rotkrautjus, Nussbutterpüree & Sauerklee

Das Forellenfilet wird vor der Weiterverarbeitung ca. 6 Stunden in fermentierten Rotkrautsaft eingelegt. Kurz vor dem Anrichten flämmen wir die Forelle, um ein kräftiges Röstaroma zu erzeugen. Das Butterpüree fängt bei diesem Gericht die Säure des fermentierten Rotkrautjus auf und verleiht dem Gericht so die gewünschte Harmonie. weitere Komponenten: ✔ grünes Wacholderöl ✔ Sauerklee ❕ Schaut euch auch meine Story zur Herstellung des fermentierten Rotkrautjus an, wenn ihr wissen wollt, wie wir das machen. Die

Dish
  • 44º

Comment (0)

Log in or Sign inTo leave a comment.