Florian Zierau

Florian Zierau

Marketing Manager @Gronda

Mama Thresl: Erfolgreich Mitarbeiter finden und langfristig halten

@Gronda

Gronda hat sich eine neue Interviewpartnerin geschnappt und sich mit Corinna, Personalmanagerin im Hotel Mama Thresl in Leogang, über grundlegende Theme wie Personalbeschaffung, Empfehlungs-Recruiting und Digitalisierung in der Hotellerie unterhalten. Gronda: Welche Ansätze verfolgt ihr, wenn es um das Thema Employer Branding geht? Corinna: Uns ist es schon wichtig, dass sich die Mitarbeiter bei uns wohlfühlen. Dazu gehört auch der persönliche Umgang. Wir wollen wissen wie es ihnen geht und ob sie sich bei uns noch richtig aufgehoben fühlen. Um das zu gewährleisten muss man natürlich auch als Unternehmen etwas bieten können. Wir stellen dem Mitarbeiter zum Beispiel nicht trostlose Einheitskleidung zur Verfügung, sondern kleiden sie nach Maß ein und suchen und stärken den persönlichen Kontakt. Aber wir wollen auch eine Art Wiedererkennungswert mit dem Mitarbeitern schaffen.  Im Zuge dessen haben wir keine Mitarbeiter, sondern “Brothers und Sisters”, die auch auf den sozialen Medien sehr präsent sind. So werden Events und Ankündigungen zu Events oder aber auch tägliche News über unsere Speisen und Locations immer in Zusammenhang mit unseren Mitarbeitern veröffentlicht. Das soll zum einen den Teamspirit festigen und zum anderen dem Gast das Gefühl geben, dass er nicht “nur” mit einem Mitarbeiter spricht sondern mit einer Art “Familienmitglied”. Gronda: Das bedeutet, dass ihr ziemlich viel Wert auf den einzelnen Mitarbeiter legt? Wie kommt ihr denn zu solchen Mitarbeitern, die sich auch mit diesem Konzept identifizieren können? Corinna: Ja wir legen sehr viel Wert auf unsere Mitarbeiter. Wir haben zur Zeit das große Glück, dass wir nicht großartig suchen müssen. Auf der einen Seite haben wir viele Stammmitarbeiter, auf der anderen Seite werden wir gefunden. Gefunden werden bedeutet in diesem Fall, dass wir automatisch relativ viele Bewerbungen reinbekommen, welche initiativ geschickt werden oder wir werden über die gute alte “Mund-zu-Mund-Propaganda” empfohlen. Wir versuchen natürlich auch teilweise aktiv zu suchen, speziell über die sozialen Netzwerke. Dort schalten wir eine kurze und knappe Stellenbeschreibung mit der Verlinkung auf unsere Unternehmenshomepage.  Das freut uns natürlich sehr, da wir dadurch relativ viel Geld im Rekrutierungsprozess sparen können. Bei der Auswahl der Mitarbeiter schauen wir vor allem auf den Charakter. Klar ist eine Ausbildung und Berufserfahrung sehr wichtig, aber nicht alles. Wenn ein “Charakterkopf” in unser Team passt der keine Ausbildung oder Berufserfahrung aufweist, dann ist das kein Ausschlusskriterium. Am Ende muss er dem Gast ein besonderes Erlebnis bieten können und da interessiert es nicht ob er das mit oder ohne Ausbildung schafft. Gronda: Das Thema Digitalisierung ist in dem jetzigen Zeitalter in keiner Branche mehr wegzudenken. Wie stehen Sie dazu? Und was bedeutet das speziell für den Personalbereich? Corinna: Die Digitalisierung ist in jedem Bereich sehr wichtig. Wir stehen dem sehr offen gegenüber, gerade im Personalbereich. Wie schon erwähnt, suchen wir teilweise auch aktiv unsere neuen Mitarbeiter über die sozialen Netzwerke. Wir wollen zum einen diese Plattformen nutzen um dem Gast zu zeigen was ihn erwartet wenn er bei uns ist. Zum anderen, dass unsere Mitarbeiter nicht nur für uns arbeiten, sondern auch ein Teil des Ganzen sind. Gronda: Vielen Dank für das Interview. Mit Corinna, Personalmanagerin im Hotel Mama Thresl in Leogang, haben wir uns über das Thema Mitarbeiterbindung, Digitalisierung und Recruting unterhalten. Besonders spannend war die Tatsache, dass das Hotel Mama Thresl die eigenen Mitarbeiter sehr lange an sich binden kann und neue Bewerber hauptsächlich über die “Mund-zu-Mund” Propaganda und vereinzelt über die sozialen Netzwerke gewinnt.  Ein gutes Zusammengehörigkeitsgefühl der Mitarbeiter wird erreicht, indem diese als “Brothers and Sisters” behandelt und vermarktet werden. Aber auch der digitale Aspekt spielt eine Rolle. Das Unternehmen beherrscht das Zusammenspiel zwischen digitaler Mitarbeitervermarktung und Imagewerbung und weiß dieses zielgruppengerecht einzusetzen.

Stories
  • 2º

Comment (0)

Log in or Sign inTo leave a comment.