Sascha Kemmerer

Sascha Kemmerer

Küchendirektor - Maître de Cuisine @Travelcharme Ifen

How to: Mousse vom Hüttenkäse

@Travel Charme Ifen

Gelatine in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken. Milch erwärmen, die Gelatine darin auflösen. Mit Salz, Pfeffer und Zitrone würzen. Topf vom Herd nehmen. Den gekühlten Hüttenkäse unter kräftigem Rühren in die Milch geben, dann die geschlagene Sahne unterheben. Vier- oder rechteckige Schale mit Frischhaltefolie auslegen, Hüttenkäsemasse einfüllen und in Form streichen. Mit Schnittlauchröllchen bestreuen und kaltstellen. Backofen auf 80 °C (Umluft) vorheizen. Forellenfilets in einen tiefen Teller legen und großzügig mit dem Öl bestreichen. Dann die Filets im Ofen ca. 10-12 Minuten glasig garen. Währenddessen die vorgegarten Rote Bete in feine Scheiben schneiden. Tipp: Gummihandschuhe anziehen, sonst haben Sie hinterher rote Finger. Damit die Scheiben gleichmäßig groß werden, kann man sie rund ausstechen. Die Scheiben mit Salz, Pfeffer, Zucker, Apfelessig und Walnussöl salatähnlich marinieren. Die Rote Bete zum Erwärmen kurz bei 80 °C in den Ofen stellen. ANRICHTETIPP: Wichtig ist, dass Sie alle Zutaten zeitlich so zubereiten, dass Sie den Fisch lauwarm als letzte Komponente direkt aus dem Ofen nehmen und anrichten können. Hübsche Dekoidee: Schneiden Sie einige Würfel aus der Rote Bete, marinieren Sie sie wie die Scheiben und verteilen einige auf den Tellern. Sie können auch eine dünne Scheibe Rote Bete mit etwas Hüttenkäsemousse länglich belegen und einrollen (s. Foto).

  • 84º

Comment (0)

Log in or Sign inTo leave a comment.